Khao Lak Thailand

Die Phang Nga Bucht

Die Phang Nga Bucht oder der Phang Nga Marine National Park erstreckt sich auf einer Größe von rund 1000 km² und wird an seinen drei Außenseiten von der Insel Phuket und Provinz Phang Nga, bis hinunter nach Krabi begrenzt.

Die Phang Nga Bucht ist bekannt durch die bizarren Felsformationen, die in der Bucht an hunderten kleinen und größeren Inseln zu finden sind. Einen ersten Eindruck davon bekommt man, wenn man mit dem Flugzeug nach Phuket fliegt: Kurz vor der Landung fliegen die Flugzeuge quasi im Tiefflug über die Phang Nga Bucht und man hat, wenn man am Fenster sitzt, den besten Ausblick über die Inselwelt.

Zu den bekanntesten Inseln in der Phang Nga Bucht gehört ohne Frage James Bond Island. Jene kleine Insel mit der Pilzförmigen Felsformation, auf der James Bond Gegner Christopher Lee, alias "Mr. Scaramanga", in dem James Bond Klassiker "Der Mann mit dem Goldenen Colt" einen Solar Schirm Installiert hatte, um die Sonnenstrahlen für seine tödliche Waffe einzufangen.

Die James Bond Insel in der Phang Nga Bucht
James Bond Island in der Phang Nga Bucht

Ein Ausflug zur James Bond Insel gehört auch heute noch zum Standart Programm für Thailand Touristen aus Khao Lak, Phuket oder Krabi.

Weiterhin bekannt sind die Inseln der Phang Nga Bucht für Kanu Touren oder einfache Sightseeing Touren durch die phantastische Inselwelt. Besonders die sogenannten Hong Islands, sind eine Attraktion für sich. Hong Islands sind in der Mitte hohl, so ähnlich wie ein Vulkan und haben oft nur einen schmalen Zugang zum Meer, durch den man nur mit einem Kanu oder vielleicht einem Longtailboot kommt. Im Inneren befindet sich dann eine umschlossene Lagune mit einer nie gesehenen Landschaft drum herum. Ein Absolutes "Muß" für Naturliebhaber.